Thymuskin Shampoo Testbericht

ThymuskinThymuskin Shampoo gegen Haarausfall soll es laut der Website des Herstellers bereits seit fast 30 Jahren geben. Dennoch war es uns gänzlich unbekannt, bis wir zufällig bei Amazon darauf gestoßen sind. Ob es jetzt für die Wirkung gegen Haarausfall ein eher gutes Omen ist, dass sich das Produkt schon so lange auf dem Markt hält, oder ein schlechtes, dass wir dennoch davon noch nie etwas gehört hatten, bleibt einmal dahingestellt!
Da die Produktseite auf Amazon nicht gerade durch Informationsvielfalt glänzt, haben wir uns eben auf der Website des Herstellers über das Produkt schlau gemacht. Dort wird unter Anderem von Studien gesprochen, die die Wirkung von Thymuskin Shampoo belegen, welche „für Fachkreise verfügbar“ sind. Das soll wohl heißen, dass man die Ergebnisse nicht so einfach im Internet findet… was wir nämlich nicht haben.
Auf Amazon gibt es bereits einige Rezensionen, wobei die meisten von der englischsprachigen Website (amazon.com) stammen. Das Bild, welches sich hier bezüglich Wirkung zeichnet, ist sehr durchwachsen. Glücklicherweise haben wir Thymuskin Shampoo selbst einem Test unterzogen und unser Proband seine Erfahrungen damit festgehalten.
Eine Übersicht unserer Testergebnisse können Sie übrigens hier finden: Testübersicht

Anwendung und Wirkungsweise

Als Shampoo wird Thymuskin von außen auf der Kopfhaut angewandt. Ein Mal soll man sich damit täglich die Haare waschen. Nach dem Auftragen soll man es einmassieren und einwirken lassen, bevor man es ausspült. Es wird angerarten danach zum Trocknen nur ein Handtuch, aber keinen Fön zu verwenden, da dieser die Kopfhaut austrocknet. Thymuskin Shampoo ist übrigens für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet.
Ausschlaggebend für die Wirkung des Produkts soll der Thymus-Peptid-Wirkstoffkomplex sein. Dieser „stärkt und aktiviert die Immunabwehr an Haar- und Hautzellen“. Außerdem soll dadurch die Zellaktivität gesteigert werden, das heißt „intakte Haarfollikel werden wieder aktiviert, die Haarneubildung angeregt und die Wachstumsphase deutlich verlängert.“
Wie sich das aber in der Praxis bewährt, wollen wir uns jetzt anhand der Erfahrungen unseres Testers ansehen.

Thymuskin Shampoo im Test

Tester: Hansjörg K., männlich, 31 Jahre

Bei mir ist der erblich bedingte Haarausfall schon ziemlich weit fortgeschritten. Ich schwanke jetzt so zwischen dem letzten Versuch noch etwas zu unternehmen, sprich Haarwuchsmittel auszuprobieren, und einfach auf eine Jason Statham Frisur zu wechseln, also auf 2mm zu kürzen. Weil ich aber die dafür nötigen Muskeln noch nicht habe, will ich versuchen mir vielleicht mit einem Mittel gegen Haarausfall noch etwas Zeit zu verschaffen, bis ich mir diese antrainiert habe. Dafür wurde mir Thymuskin Shampoo zur Verfügung gestellt. Das sind meine Erfahrungen damit:
Ich habe das Produkt über einen Zeitraum von drei Monaten täglich verwendet. Ich habe zwar nicht genau nachgezählt wie viele Haare mir vor Beginn der Anwendung ausgegangen sind, aber ich denke, dass sich da nach den drei Monaten nicht viel verändert hat. Vielleicht wurde es ein wenig besser, aber wenn, dann nicht in einem Ausmaß, das ich ohne genaue Zählung bemerken würde.

Fazit

Ich glaube, dass bei mir die Anwendung von Thymuskin Shampoo keine Veränderung bezüglich Haarausfall bewirkt hat. Wenn doch, dann nicht so, dass ich einen Grund sehe es weiter zu verwenden. Wenigstens habe ich in den drei Monaten auch brav trainiert, um für die Jason Statham Frisur etwas besser gerüstet zu sein. Noch fehlt aber einiges, weswegen ich vielleicht noch etwas weiterteste!

Wenn Sie sich für Mittel gegen erblich bedingten Haarausfall interessieren, dann finden Sie auf unserer Website zahlreiche Erfahrungen und Tests zu unterschiedlichen Präparaten.
Eine Übersicht unserer Testergebnisse können Sie übrigens hier finden: Testübersicht

Scroll to Top